10/08/2008

nur heute: große einwehungsbloggerei!

das ist schon komisch, irgendwie. aufmal hat man so ein blog.

früher hab ich ja kein blog gehabt. ich hab nichtmal welche gelesen. was interessiert mich, was irgendein heinz superschlau zu sagen hat und als die ultimative meinung verkauft?

heute weiß ichs verdammt nochmal viel besser!

viele blogs hab ich zwar nochimmer nicht in meinem reader aber irgendwann hatte sich mein verhalten blogs gegenüber geändert.
angefangen hats mit dem bildblog.
so als bildzeitungshasser, dabei bin ich ja selbst nicht besser, schreibe im internet alles klein und so, also sollte ich mich nicht beschweren über plakative überschriften und so, aber naja als bildzeitungshasser jedenfalls war das pflichtlektüre.
bis ich gemerkt hab, dass das bild
blog ein blog war, hats ne zeit gedauert...
naja und dann kamen die techblogs. appleinsider, engadget, gizmodo.
die erste "privatperson" deren blog ich las war chris weeks. photograph. guter mann. nie kennen gelernt. aber gute photos. sein blog gibts nur noch auf uber.com.
mach ich demnächst sicher mal n
feature.

und irgendwie über 1000 umwege und google-suchen nach "typographie" bin ich irgendwie auf nerdcore gekommen und dann auf spreeblick...

naja und warum das ganze gelaber hier?

ich will einfach nur darauf hinaus, dass blogs eigentlich das beste sind was uns im großen weiten intrawebzorz passieren konnte.
aber um das zu begreifen hab ich eben n bisschen zeit gebraucht.
blogs sind die einzigen unabhängigen medien überhaupt.
weil sie nämlich gar nicht unabhängig sind. sie sind unglaublich subjektiv.
aber anders als bei den guten zeitungen oder den nachrichtensendungen oder sonstwo versucht das gemeine blog nicht, das zu verschleiern.

genau wie camus damals amsterdam beschrieb.
tja, dann schlag mal nach, mein einsamer leser...

in unserer zeit, in der die demokratie nur das kleinere übel scheint, in der die bild die meistgelesene zeitung europas ist, in der bild.de fragt "tokio hotel - die neuen beatles?" und die bild überhaupt existiert naja und in der man sich eben nicht mehr sicher sein kann, was morgen ist, geschweige denn in 20 jahren, in dieser unserer zeit braucht man unabhängige vielfalt.
da braucht man unabhängige subjektivität, die das nicht verheimlicht. die sich das sogar auf die kappe schreibt. "MEIN blog" und nicht "OBJEKTIVE NACHRICHTEN".

nun kann man den medienkonsumtechnisch häufigen fehler begehen und nur ein blog lesen und nur eine tageszeitung und nur eine nachrichtensendung sehen...
dann sind all die blogs auch egal.

man muss von der vorstellung abstand gewinnen, die besagt, dass nachrichten lang sein müssen, um qualitativ hochwertig zu sein. und kurze dementsprechend immer schlecht sind.
ein guter tweet sagt mehr als tausend bildüberschriften.
im web geht es doch ohnehin nur um schnelles content-aufsauging.
es geht also auch darum, eigenständig den guten content rauszufiltern.
nach eigenem geschmack bitteschön. um dann informiert zu sein. um sich dann eine eigene meinung zu bilden.
das ganze plus literatur der zeit oder der süddeutschen und wir haben einen mündigen demokraten geschaffen.

oder nicht?

natürlich nicht. aber wir haben jemanden, der sich interessiert. der wissen will. dem auch die kleinen meinungen nicht am popo vorbei gehen. denn das ist ja demokratie. basisdemokratie, irgendwie. jede meinung hat zu zählen. period.

ich sage ja gar nicht, dass menschen, die nur die zeit oder die süddeutsche oder die bild lesen, weniger informiert sind. doch, die mit der bild schon. sorry, musste sein...
aber einseitiger.

und was ist heutzutage wichtiger, als vielseitig informiert zu sein? wo doch sonst nichts mehr sicher ist.
und informationen sind ja schon die überschriften im feeds-reader, den übrigens jeder haben sollte (entweder google reader oder vielleicht netnewswire von netgator. google hilft)... also keine schwere aufgabe...


und wer hat das jetzt gelesen?
wen hat das interessiert?

kacke ich doch drauf! ist ja MEIN blog.

1 Kommentar:

flo hat gesagt…

Meine Stadt, mein Bezirk, mein Viertel, meine Gegend, meine Straße, mein Zuhause, mein BloG, meine Gedanken, mein Herz...

(auch wenn sido nicht so mein ding ist^^)

viel erfolg beim bloggen :)